titelbild 2

GEMEINDERATSSITZUNGEN: Themen, Fakten und Kommentare folgen

Drucken

Der Eislaufplatz bleibt am Hauptplatz

10.11.2017 Ergebnis der BürgerInnen-Befragung

Die Radkersburger wurden aufgefordert, ihre Meinung zum Standort des Eislaufplatzes bis heute, Freitag, per Mail an das Stadtamt oder per Post kundzutun. Die Beteiligung blieb weit unter den Erwartungen. Das Ergebnis ist daher nicht sehr repräsentativ.

Der erweiterte Stadtrat hat heute Vormittag die Rückmeldungen gesammelt vorgelegt bekommen und nach der Auswertung folgendes Ergebnis festgestellt:

Hauptplatz: 39 Stimmen
Hasenheide: 14
Tennishalle: 12
Gornja Radgona – Messe: 2
Stadtgraben: 1
Stadtmauer: 1
Thermenarena: 1

Die meisten haben ihren Standpunkt auch begründet. Einige Sponsoren haben ihre finanzielle Unterstützung mit dem Standort am Hauptplatz verknüpft.

Das Wirtschaftsforum hat sich einstimmig für den jetzigen Standort ausgesprochen.

Viele stellten fest, dass die Optik des Eislaufplatzes verbesserungswürdig sei. Die Weihnachtsbeleuchtung sollte bis zum Ende der Eislaufsaison eingeschaltet bleiben. Neben einer zuerst weihnachtlichen und dann sanften Musikuntermalung wurde auch angeregt, die modernen Krippenfiguren am Fundament der Mariensäule zu verschönern. Wenn es gelänge, den einen oder anderen Weihnachtsstand als Silvesterstand weiterzuführen, würde der Hauptplatz auch zwischen den Feiertagen zusätzlich belebt werden.

Der Betrieb des Eislaufplatzes läuft ab Eröffnung 8 Wochen lang bis Ende Jänner.

Kommentar der BBR

Es freut uns, dass sich etliche BürgerInnen die Mühe gemacht haben, ihre Standortwahl zu begründen.

Besonders positiv an den Wortmeldungen zum Standort des Eislaufplatzes sehen wir die Bereitschaft verantwortungsbewusster BürgerInnen, sich mit ihrem persönlichen Engagement einzubringen. Wir würden es sehr begrüßen, wenn in Zukunft mehr RadkersburgerInnen aktiv ihre Stadt mitgestalten würden.

Eine zukünftige Weiterentwicklung des Adventmarktes zur Frequenzsteigerung in der Altstadt wird von der BBR - Bürgerliste Bad Radkersburg - begrüßt und unterstützt.

Stadtrat Manfred Mikl

Home