titelbild 2

GEMEINDERATSSITZUNGEN: Themen, Fakten und Kommentare folgen

Drucken

Werbung wirkt

29.11.2017 Klarstellung der Zuständigkeiten

In der Langgasse (ehem. Kotzbeck-Haus) gibt es seit diesem Herbst ein Fahrradfachgeschäft. Endlich! Dieses Thema füllt eine riesen Lücke und passt sehr gut in den Angebotsmix in unserer Altstadt. ALLE (!) begrüßen das Engagement der Jungunternehmer.

Durch eine originelle Werbeanbringung, natürlich einem Fahrrad, wurde dieses Geschäft weithin sichtbar.

Auch diese Idee ist genial.

Im Gemeinderat wurde darüber gesprochen und die Idee grundsätzlich für sehr gut befunden. Der Gemeinderat wurde seitens des Amtsleiters mehrfach im Glauben gelassen, dass die Werbeanbringung, auch was die Dimension betrifft, bescheidmässig in Ordnung sei.

Als „geübte“ Radkersburger, die mit Ortsbildschutz (und auch Denkmalpflege) immer in einer speziellen Beziehung stehen, konnten wir das allerdings nicht so recht glauben.

Wenn die Dimension des in die Straße ragenden Rades in Ordnung ist, muss gemäß des Gleichheitsgrundsatzes, auch den anderen Geschäftsinhaber(inne)n erlaubt sein, z.B. eine überdimensionale Wurst, ein überdimensionales Kleidungsstück, oder was auch immer, in die Straße ragen zu lassen

Das Ortsbild wäre dann vermutlich stark diskussionswürdig.

Zuständigkeit

Die Zuständigkeit für Werbeanbringungen liegt einzig und allein beim Ortsbildschutzsachverständigen … und NICHT beim Gemeinderat.

Ob der Ortsbildschutzsachverständige vorab in die Ideen eingebunden war oder erst jetzt, nachdem das Rad seit geraumer Zeit an der Fassade fixiert war, aktiv wurde, entzieht sich der Kenntnis des Gemeinderates.

Vorwurf der Unternehmerfeindlichkeit

In Facebook-Postings wird nun dem Gemeinderat bzw. Gemeindebediensteten “Unternehmerfeindlichkeit“ vorgeworfen, obwohl sie dafür NICHT zuständig sind.

Der Gemeinderat befasst sich ausschließlich mit Kommissionierungsfragen bzw. Vermietungsangelegenheiten im Interesse der Gleichbehandlung aller Gewerbe- und Handelstreibenden.

Wir wünschen, dass im konkreten Fall eine baldige Lösung gefunden wird, die dem Gleichheitsgrundsatz Folge leistet, und allen Unternehmer(inne)n einen guten und nachhaltigen Geschäftserfolg garantiert.

Home